Ergotherapie

Der Deutsche Verband Ergotherapie e.V. definiert Ergotherapie wie folgt:

„Ergotherapie unterstützt und begleitet Menschen jeden Alters, die in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt oder von Einschränkung bedroht sind. Ziel ist es, sie bei der Durchführung für sie bedeutungsvoller Betätigungen in den Bereichen Selbstversorgung, Produktivität und Freizeit in ihrer persönlichen Umwelt zu stärken. Hierbei dienen spezifische Aktivitäten, Umweltanpassung und Beratung dazu, dem Menschen Handlungsfähigkeit im Alltag, gesellschaftliche Teilhabe und eine Verbesserung der Lebensqualität zu ermöglichen.“

Hätten Sie es gewusst? Ergotherapie findet in den folgenden medizinischen Fachbereichen Anwendung:

Orthopädie/Unfallchirurgie
In diesem Fachbereich der Ergotherapie werden Patienten mit chronischen oder degenerativen Erkrankungen, angeborenen Fehlbildungen, nach operativen Eingriffen oder Unfallverletzungen behandelt. Durch verschiedene Maßnahmen wird die ergotherapeutische Behandlung auf die individuelle Situation des Patienten angepasst.

Psychiatrie
Das Wiedererlangen verlorengegangener Fertigkeiten und die Vorbereitung auf die gesellschaftliche Wiedereingliederung sind Bestandteil der ergotherapeutischen Behandlung im Bereich der Psychiatrie. Mit einem breiten Spektrum an Maßnahmen alltagsnaher Handlungen und kreativen Methoden aktivieren wir Betroffene und bereiten sie auf den Alltag vor.

Mit einem großem Spektrum an Maßnahmen, alltagsnahen Handlungen und kreativen Methoden aktivieren wir Betroffene und bereiten sie auf den Alltag vor.

Pädiatrie
Im Bereich der Pädiatrie stehen die Kinder im Mittelpunkt. Die Behandlung von Kindern ist besonders effektiv, wenn spielerische und aktive Angebote genutzt werden. Die Stärken des Kindes können in der Ergotherapie eingesetzt werden, um Erfolgserlebnisse zu ermöglichen und somit den Spaß am Lernen wiederzugewinnen. Von höchster Bedeutung ist der Einbezug der Angehörigen und Bezugspersonen.

Neurologie
Patienten mit neurologischen Erkrankungen oder Beeinträchtigungen werden mit Hilfe von effektiven Behandlungsmethoden zu größtmöglicher gesellschaftlichen Teilhabe und Selbstständigkeit befähigt. Zu der ganzheitlichen Behandlung gehört neben der ausführlichen ergotherapeutischen Diagnostik unter Anderem:

  • Hirnleistungstraining
  • Analyse
  • Training von Alltags- und Handlungskompetenz
  • Arbeitstherapie und Arbeitsplatztraining
  • Angehörigenberatung und aktive Unterstützung

Geriatrie
Im Bereich der Geriatrie steht der alternde Mensch im Mittelpunkt. Durch akute und chronische Krankheitsbilder und Krankheitsfolgen werden die notwendigen ergotherapeutischen Maßnahmen bestimmt.

Hilfsmittelberatung
Innerhalb der Behandlungen werden verschiedene Hilfsmittel (Bsp. Rollator, Unterarmgehstützen, Schreibhilfen) empfohlen und erprobt, um den Patienten an die Selbstständigkeit heranzuführen.

    Melden Sie sich jetzt zum kostenlosen Probetraining an!

    Bist du ein Mensch? Dann klicke auf das Blatt.
    Frau mit Jogamatte